Wir diskutieren Geld

von Fred Frohofer am 15. März 2015, keine Kommentare

Wir diskutieren Geld

Henry Ford, Gründer der Ford Motor Company, sagte dereinst: «It is well enough that people of the nation do not understand our banking and monetary system, for if they did, I believe there would be a revolution before tomorrow morning.» («Eigentlich ist es gut, dass die Menschen unser Banken- und Währungssystem nicht verstehen. Würden sie es nämlich, so hätten wir eine Revolution noch vor morgen früh.»)

Doch langsam aber sicher brauchen wir eine Revolution, denn der Zins und Zinseszins, die steigenden Schuldenberge werden immer mehr zum Problem. So bilden unter anderem die Vollgeld-Reform, Zins und Geldschöpfung unsere Themen. Und natürlich die Finanzblase, die bald mal platzen könnte: Im Jahr 2014 lag das weltweite Bruttoinlandsprodukt (BIP) bei 77,61 Billionen US-Dollar. Dem gegenüber steht der weltweite Derivatemarkt, welcher im selben Jahr auf über 700 Billionen Dollar geschätzt wurde. Diese «Wetten und Versprechungen» tangieren immer mehr die Realwirtschaft.

Wir wollen eine Debatte rund um Geld und um die «Finanzindustrie» auslösen, bei der jede und jeder mitmachen kann. Wir wollen Transparenz schaffen und aufklären. Wir wollen etwas bewirken. Und wir bekennen uns dazu, dass es eine Änderung braucht; denn wenn nichts geschieht, werden die Probleme drastisch ansteigen.

Noch sind wir im Aufbau der Organisation. Doch schauen sie doch bald wieder vorbei. Oder werden Sie gleich jetzt Mitglied!